offenes team
nur den Kolleginnen und
Kollegen verpflichtet!


> >> startseite

> >> programm

> >> team BMWFW

> >> news

> >> freundInnen

> >> links




Die KollegInnen der Liste OFFENES TEAM

FreundInnen




Dr. Georg BECKER

Ich, Georg Becker, Jahrgang 1945, war von Anfang 1971 im BM für Wissenschaft und Forschung im öffentlichen Dienst. Im September 1991 war ich (Mit-)Initiator einer Namensliste, die ein Programm entwickelte, sich "Offenes Team" nannte, und ein Mandat mit Hannes RAUNIG errang.
1995 stieß Gerti SEISER zu uns.

1991 stellte ich mich mit dem Appell vor: "Dig where you stand!" (Grabe wo Du stehst). Als Personalvertreter brachte ich zwischen 1995 und 1999 43 Mal das "ROSENBLATT" (ich arbeitete damals in der Rosengasse) heraus.

Am ersten Juni 2002 wechselte der MR Dr. G. B. – zwei Jahre nach Verschiebung seiner Sektion ins BMVIT – über seinen Antrag in den "Ruhestand" über, in dem er sich eigenverantwortlich und wohl fühlt.
Er hat ein 4-jähriges Enkerl, ist bei den Unabhängigen GewerkschafterInnen im Öffentlichen Dienst (Schiedsgericht) und im "Klimt-Verein" (www.klimt.at) aktiv.

Zu Letzterem:
Das letzte Atelier von Gustav Klimt (später zur "Villa" überbaut) ist mit Garten als "historisches Objekt" im Eigentum der Republik Österreich und von Gästen von nah und fern gut besucht. Erst kürzlich veranstaltete der Autor dieser Zeilen eine Sonderführung für den KSV im BMBWK; evtl. gibt es 2005 wieder eine.

Ich wünsche der konsequenten "3. Kraft" in den Personalvertretungsorganen viele Stimmen und Mandate. Es ist an der Zeit!    
 
 
Dr. Reinhard SCHURAWITZKI

Aus grundsätzlichen Überlegungen, zusätzlich motiviert durch die entschlossene Unterstützung in einer schwierigen Konfrontation mit einer Vorgesetzten, bin ich während der Vorbereitung der PV-Wahlen 1995 Mitglied des Offenen Teams geworden und bin es gerne bis zu meinem Übertritt in den Vorruhestand im November 2002 geblieben.

Die Entwicklungen im BMBWK verfolge ich noch mit Interesse, aber auch mit einer gewissen Distanz. Verbunden bleibe ich meiner früheren nebenberuflichen Tätigkeit in der Kommission für Entwicklungsfragen bei der ÖAW (Forschungsförderung mit Partnern im Süden) als nunmehr ehrenamtliches Mitglied. Im übrigen widme ich mich mit Hingabe und Genuss allen jenen Interessen, für die während des Berufslebens nie ausreichend Zeit war – ob Reisen, Pflanzenbau, Musik oder Viennale.

Dem OFFENEN TEAM als konsequenter, unabhängiger Interessensvertretung wünsche ich gerade in diesen Zeiten jedenfalls viel Erfolg.

Reinhard Schurawitzki, Jahrgang 1945.




Mag. Gertraud SEISER

Ich denke gerne an die Gründungsphase des Offenen Teams zurück. Es war ein spannender Prozess in einer Gruppe von so unterschiedlichen Persönlichkeiten einen gemeinsamen Nenner zu finden. Als wir das erste Mal unsere Informationsblätter den KollegInnen persönlich überbrachten, reagierten noch manche mit einem "Ja, derfenS denn des?“ Diesbezüglich hat sich doch einiges geändert und das OT hat sich über die Jahre hinweg als konsequente Personalvertretung etabliert. Ich wünsche Euch jedenfalls, dass dies auch weiterhin so bleibt und natürlich einen tollen Erfolg bei den nächsten Wahlen!

Ich selbst bin ja 2000 an die Universität Wien gewechselt. Nach einer gewissen Eingewöhnungsphase – nach 12 Jahren in einer Institution verfestigen sich da Denkschemata und Gewohnheiten, die in anderen Organisationen plötzlich völlig absurd erscheinen, von denen man allerdings nur unter Schmerzen Abschied nimmt – fühle ich mich hier ausgesprochen wohl. Ganz sicher ist es an der Uni nicht bequemer als im Ministerium, aber es macht mir Spaß zu lehren und zu forschen. Da ich mich jetzt auch inhaltlich mit Organisationsanthropologie beschäftige, ist selbst der Verwaltungsbereich durch den intensiven Einblick in die laufenden Umstrukturierungsprozesse aus der Position einer Betroffenen heraus eine interessante Herausforderung.

Daher für alle, die unter Umständen eine Veränderung in Betracht ziehen oder für eine solche in Betracht gezogen werden: Es gibt ein Leben nach dem Ministerium!

Gerti Seiser